Image

Unsere Mission als Forschungszentrum: Personalisierte medizinische Lösungen für umweltbedingte Krankheiten zu finden, um eine gesündere Gesellschaft in einer sich schnell verändernden Welt zu fördern.

Im BMBF-Verbundvorhaben "Strahlenschutz in der Klinik - Expositionen von Klinikpersonal bei nuklearmedizinischen Therapien (ExperT)", das vom Helmholtz Munich, Institut für Strahlenmedizin koordiniert wird, werden in vernetzten Einzelprojekten offene Fragen zu Strahlenexpositionen von Klinikpersonal und Angehörigen von Patienten mit metasta­sie­ren­dem, kastrationsrefraktärem Prostatakrebs während der nuklearmedizinischen Therapie beantwortet.

Das Ziel dieses Teilprojekts ist, die instrumentellen Voraussetzungen für eine Quanti­fi­zie­rung der luftseitigen und durch Kontaminationen verursachten Expositionen insbesondere durch das Radionuklid Radium-223 und seines flüchtigen Tochternuklids Radon-219 (Aktinon) zu schaffen, getestete Geräte in der Klinik zum Einsatz zu bringen, und durch Messungen reale Expositionen zu bestimmen.

Die Arbeitsgruppe "Optimierung von Strahlenanwendungen in der Medizin" im Institut für Strahlenmedizin sucht daher zum nächstmöglichen Zeitpunkt eineN hochmotivierteN

DoktorandIn (m/w/d) - Radionuklide in der Atemluft von Patienten und der Raumluft in nuklearmedizinischen Einrichtungen' 101298

Image Vollzeit
Image Neuherberg bei München
Image Doktoranden

Ihre Aufgaben

  • Entwicklung und Kalibrierung von Messgeräten zur Messung von Ra-223 und ggf. Ac-225 in Raum- und Atemluft.
  • Sammlung von partikulären Folgeprodukten auf Filtermaterialien und analytische Aktivitätsbestimmung.
  • Einsatz der stationären sowie mobilen Messgeräte in den klinischen Therapieräumen zur Messung von Raum- und Atemluft von Patienten im Klinikbetrieb.
  • Abschätzung von Strahlenexpositionen des Klinikpersonals und pflegender Angehörige für unterschiedliche Therapieszenarien.
  • Ermittlung der internen Dosis in Kooperation mit Projektpartnern.

Ihre Qualifikation

  • Abgeschlossenes natur- oder ingenieurwissenschaftliches Hochschulstudium (M.Sc.) der Fachrichtung Physik, Medizinphysik oder verwandter Fachrichtungen.
  • Kenntnisse in Aerosol- und Radonmesstechnik und Radioanalytik wünschenswert.
  • Erfahrung und/oder Interesse im Bereich Nuklearmedizin, Strahlenschutz und Dosimetrie.
  • Freude am experimentellen Arbeiten und Bereitschaft zu häufigen Dienstreisen.
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit, soziale Kompetenz, selbstständige, strukturierte, sorgfältige Arbeitsweise.

Wir bieten Ihnen

wissens. Training durch HELENA Graduate School
Image
Vereinbarkeit von Privatleben & Beruf Image
flexible Arbeitszeiten
Image
30 Tage Urlaub pro Jahr Image
 betriebliches Gesundheitsmanagement
Image
Image Karriereberatung
Image Home Office Möglichkeiten
Image Kita am Campus & Ferienbetreuung
Image Betriebliche Altersversorgung
Image vergünstigtes Jobticket (MVV und DB)

Der Standort München gilt mit seinen zahlreichen Seen und umgeben von den Alpen als eine der lebenswertesten Städte weltweit. Mit seinen erstklassigen Universitäten und Forschungsinstituten wird eine pulsierende und intellektuelle Atmosphäre geschaffen.

Die Stelle bietet Ihnen zudem die Möglichkeit, Fachwissen aufzubauen und wichtige Berufserfahrungen zu sammeln, die Sie in Ihrer wissenschaftlichen Karriere voranbringen.

Die Vergütung und die Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Bundes (EG 13 50% TV EntgO Bund). Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der Gewährung einer Zulage, wenn die notwendigen Voraussetzungen erfüllt sind. Die Stelle ist (zunächst) auf drei Jahre befristet, unter bestimmten Voraussetzungen kann jedoch eine Verlängerung vereinbart werden.

Zur Förderung der Diversität freuen wir uns über Bewerbungen talentierter Menschen, unabhängig von Geschlecht, kulturellem Hintergrund, Nationalität, ethnischer Zugehörigkeit, sexueller Identität, körperlichen Fähigkeiten, Religion und Alter. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.
Sofern Sie einen Hochschulabschluss im Ausland erlangt haben, benötigen wir von Ihnen weitere Unterlagen über die Anerkennung des Abschlusses. Bitte die Anerkennung frühzeitig beantragen.

Neugierig?
Falls Sie noch Fragen haben, hilft Ihnen gerne Fr. Dr. Kerstin Hürkamp, 089 3187-2582 weiter.
Helmholtz Zentrum München
Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt (GmbH)
Institut für Strahlenmedizin
Ingolstädter Landstraße 1 

85764 Oberschleißheim

Back to overview Online-Bewerbung